Travelgenio

Allgemeine Geschäftsbedingungen von Travelgenio

Die Internetseiten www.travelgenio.com und www.travelgenio.de (in der Folge „INTERNETSEITEN“) sind im Besitz von Travelgenio SL. (in der Folge „TRAVELGENIO“), einem Unternehmen mit Sitz in c/Albasanz, 15, Edificio A, 2º Izq., 28037, Madrid, Spanien und Steuernummer (CIF) B85761120, eingetragen in dem Handelsregister von Madrid im Band 27001, Buch: 0, Seite: 1, Sektion: 8, Blatt: M 486495, Registrierungsnummer: 1 y CICMA 2333.

TRAVELGENIO bietet seinen Kunde die Möglichkeit der Benutzung von INTERNETSEITEN, unter vollständiger Akzeptation (in der Folge, „BENUTZER“) der hier aufgeführten Allgemeinen Geschäftsbedingungen. Der Benutzer verpflichtet sich ausdrücklich, die Gesamtheit sowie jede einzelne der Allgemeinen Geschäftsbedingungen von TRAVELGENIO vollständig und uneingeschränkt zu akzeptieren und zu befolgen. Sollte der Benutzer mit diesen Bestimmungen nicht einverstanden sein, so darf er die Internetseiten von TRAVELGENIO nicht benutzen.

Der Benutzer erklärt, dass er volljährig ist und entsprechende Geschäftsfähigkeit besitzt, um die auf den Internetseiten von TRAVELGENIO angebotenen Dienstleistungen zu erwerben. Der Benutzer erklärt außerdem, dass sämtliche von ihm im Rahmen des Zugriffs auf diese Internetseite und der Verwendung derselben angegebenen Informationen wahrheitsgetrau, vollständig und präzise sind.

Erwerb von Produkten und Buchung von Dienstleistungen auf den Internetseiten

Auf den Internetseiten von TRAVELGENIO hat der Benutzer Zugriff auf Informationen über Produkte und Dienstleistungen von Dritten, die mit Tourismus und Reisen in Zusammenhang stehen, und in bestimmten Fällen hat er die Möglichkeit, von den entsprechenden Anbietern bzw.

Reiseveranstaltern angebotene Produkten und Dienstleistungen zu reservieren bzw. zu erwerben. Der Verkauf von Reiseservices und anderen touristischen Produkten und Dienstleistungen durch diese Internetseite wird von TRAVELGENIO verwaltet, einer Reiseagentur, die über die notwendigen Erlaubnisse und Lizenzen zur Ausführung ihrer Tätigkeiten verfügt.

Die Buchung bzw. der Kauf von Produkten und Dienstleistungen dieser Anbieter und Reiseveranstalter, die vom Kunden ausgewählt werden, unterliegen den individuellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen der einzelnen Anbieter und Reiseveranstalter. Der Benutzer erklärt, dass er die allgemeinen Geschäftsbedingungen dieser Transaktionen akzeptiert und respektiert, die für die einzelnen Anbieter oder Reiseveranstalter gelten, deren Produkte bzw. Dienstleistungen er kauft oder reserviert, einschließlich, aber nicht beschränkt auf die Zahlung von anfallenden Gebühren und die Einhaltung sämtlicher Normen und Einschränkungen bezüglich der Verfügbarkeit von Tarifen, Produkten und Dienstleistungen.

Sollten spezielle Normen oder Einschränkungen bestehen, die Auswirkungen auf bestimmte vom Benutzer gewählte Tarife, Produkte oder Dienstleistungen haben, so wird dies dem Benutzer während dem Buchungsprozess auf dem Bildschirm angezeigt. Für die Ausarbeitung und Aktualisierung von Informationen über Angebote, Produkte und Dienstleistungen, Preise, Routen, Distanzen, Flugpläne, Beschreibungen und andersgearteter Daten bezüglich der auf den Internetseiten angebotenen Produkten und Dienstleistungen sind die jeweiligen Anbieter von Produkten oder Dienstleistungen bzw. Reiseveranstalter selbst verantwortlich. TRAVELGENIO ist nicht verantwortlich für die Aktualisierung, Revision, Wartung und Überwachung dieser Inhalte und auch nicht in der Lage, die Wahrhaftigkeit, Exaktheit oder Vollständigkeit dieser Informationen zu überprüfen, oder sicherzustellen, dass sie sich auf dem neuesten Stand befinden.

Spezielle allgemeine Geschäftsbedingungen bei Flügen

Wichtig

TRAVELGENIO, in seiner Funktion als Reiseagentur, agiert als Vermittler zwischen seinen Kunden und den Fluglinien; es steht den Fluglinien selbst zu, die Bestimmungen und Normen festzulegen, denen die gebuchten Flüge unterworfen sind.

Beachten Sie bitte, dass sich einige Fluggesellschaften im Fall, dass Sie ein Hin- und Rückflugticket kaufen, aber den Hinflug nicht benutzen, das Recht vorbehalten, den Rückflug zu annullieren. Wenn Sie vorhaben, das Hinflugticket nicht zu benutzen, empfehlen wir Ihnen, sich 48 Stunden vor Ihrem Abflug mit Travelgenio oder direkt mit Ihrer Fluggesellschaft in Kontakt zu setzen, um sich über die Einzelheiten zu erkundigen.

Bearbeitungsgebühren

TRAVELGENIO berechnet eine Bearbeitungsgebühr („Service Fee“) pro Passagier, sowie eine Zahlungsgebühr für Kreditkarten. Diese Gebühr kann unter keinen Umständen rückerstattet werden und ist unabhängig von dem vom Käufer ausgewählten Tarif. Sollten auf Wunsch des Kunden Änderungen an der Reservierung/Buchung vorgenommen werden, sind die jeweils anfallenden Bearbeitungsgebühren von ihm zu zahlen.

Änderung, Stornierung, Rückerstattung und Neuausstellung

Sollten aufgrund der jeweiligen Fluglinie und dem gewählten Tarif Änderungen, Stornierungen, Rückerstattungen oder Neuausstellungen gestattet sein, so ist auf jeden Fall eine Bearbeitungsgebühr an TRAVELGENIO zu zahlen, zuzüglich der Gebühren der Fluglinie.

In jedem Fall ist der Benutzer dafür verantwortlich, innerhalb der Öffnungszeiten ein schriftliches Ansuchen an TRAVELGENIO zu stellen; er wird dann von TRAVELGENIO über die Möglichkeit einer Änderung, Stornierung, Rückerstattung oder Neuausstellung sowie über allfällige Gebühren bzw.

Vorgehensweisen informiert. Ansuchen auf Änderung und Stornierungen müssen per E-Mail über dieses Kontaktformular.

Anmerkung: Fluglinien erlauben normalerweise keine nachträglichen Namensänderungen. Sollte es notwendig sein, Vor- oder Nachnamen zu ändern, müssen Sie die bereits getätigte Reservierung stornieren und die notwendigen Schritte zur Rückerstattung des gezahlten Betrags einleiten (sofern es der von Ihnen gewählte Tarif erlaubt). Aus diesem Grund möchten wir Sie bitten, bei der Buchung besonderes Augenmerk auf die Korrektheit der angegebenen Passagierdaten zu legen, da diese mit den Identitätsnachweisen, die am Tag des Flugs am Flughafen vorgelegt werden müssen, übereinzustimmen haben.

Tarifeinschränkungen

Die meisten Flugtickets erlauben keinerlei Änderungen oder Stornierungen, und der für die Reservierung bezahlte Betrag wird auf keinen Fall rückerstattet. Das bedeutet, dass Flugtickets zu keinem anderen als ihrem ursprünglichen Zweck verwendet werden dürfen. Es ist auch nicht erlaubt, nur einen Rückflug anzutreten, ohne den Hinflug verwendet zu haben.

Bei nicht restriktiven Tarifen wird Nichterscheinen zu Ihrem Flug als „No Show“ gewertet, und Sie verlieren Ihr Anrecht auf Rückerstattung des Ticketpreises.

Für diese Fälle empfehlen wir Ihnen unsere Reiserücktrittsversicherung, die Sie bei der Buchung Ihrer Flüge dazukaufen können.

Kombinierte Tarife

Um Ihnen zu jeder Zeit die besten Tarife und die größtmögliche Auswahl für die Planung Ihrer Reise anbieten zu können, werden in unserem System sowohl „Hin- und Rückflug“ als auch „Nur Hinflug“-Tarife zusammengefasst. Angesichts dieser Tatsache geben Sie Ihre ausdrückliche Zustimmung, dass je nach Reiseart manchmal Flüge für Sie reserviert werden, die aus einer Kombination dieser Tarife bestehen, wobei der mögliche, nicht für Ihre Route notwendige Rückflug storniert wird, sobald Sie Ihren Hinflug verwendet haben, sofern Sie nicht ausdrücklich durch Senden eines E-Mails über dieses Kontaktformular einen gegenteiligen Wunsch äußern.

Bei kombinierten Tarifen gelten die speziellen Allgemeinen Geschäftsbedingungen für jeden einzelnen Flug.

Rückbestätigung von Flugplänen

Passagiere müssen ihre Flüge-Zeitpläne mindestens 48 Stunden vor dem Flug rückbestätigen, indem sie direkt die Fluggesellschaft anrufen.

Da Fluggesellschaften ihr Flüge ändern, neu planen oder streichen können, sind die Kunden dafür verantwortlich, diese Flug-Rückbestätigungen zu machen.

Obwohl Travelgenio mit automatischen Systemen unfreiwillige Änderungen zu vermeiden versucht, befreit Passagiere Travelgenio von jeglichen Verbindlichkeiten aufgrund von unfreiwilligen Änderungen von Buchungen.

Zahlungsmodalität

Travelgenio akzeptiert folgende Kredit- und Debitkarten: Visa, Master Card, American Express, Diners Club, Visa Electron und Maestro.
Alle Zahlungen werden über sichere Plattformen abgewickelt, wobei Ihre Daten verschlüsselt werden, um eine maximale Sicherheit der Transaktionen zu garantieren.

Limits von Kredit- bzw. Debitkarten

Die meisten Finanzanstalten legen aus Sicherheitsgründen tägliche Einkaufslimits für Kredit- und Debitkarten fest. Dies ist unabhängig von Ihrem aktuellen Kontostand bzw. dem für Ihre Karte verfügbaren Betrag.
Bei den meisten Buchungen wird der Gesamtbetrag in zwei Schritten abgebucht. Eine Abbuchung erfolgt durch Travelgenio über die Gebühren bzw. Versicherungsprämien, und eine zweite Abbuchung von der Fluglinie selbst, die Ihre Tickets ausstellt.
Innerhalb von 24 Stunden nach Ihrer Buchung erhalten Sie eine zweite E-Mail-Nachricht, in der Sie über das Resultat der Bezahlung und die Ausstellung der Buchung informiert werden.

Um Probleme im Zusammenhang mit der Bezahlung Ihrer Buchung zu vermeiden, wird empfohlen, Ihre Finanzanstalt direkt zu kontaktieren, um sicherzustellen, dass die von Ihnen gewählte Zahlungsmethode die Zahlung des Gesamtbetrags Ihrer Buchung erlaubt.

Jedwede Probleme bzw. Zwischenfälle, die mit der gewählten Zahlungsmodalität zu tun haben, liegen auf jeden Fall in der Verantwortlichkeit des Benutzers.

Buchungen von Dritten

Travelgenio behält sich das Recht vor, eine zusätzliche Dokumentation zu verlangen, um die Rechtmäßigkeit des Kaufs zu überprüfen und sicherzustellen, dass der Karteninhaber die Zahlung akzeptiert.
Travelgenio kann z.B. darauf bestehen, dass die Zahlung über die sicheren Plattformen „Verified by Visa“, „MasterCard Secure Code“ oder per Banküberweisung abgewickelt wird.

Ausstellung von Rechnungen

Wenn Sie eine Rechnung über Ihre Buchung wünschen, schreiben über dieses Kontaktformular und geben Sie dabei alle diesbezüglich erforderlichen Informationen an (Name, Firmen-/Wohnsitz, Steuernummer).

Bestimmungen für den Vertrag über die Beförderung von Passagieren und Gepäck

Hinweis

Wir möchten hiermit jene Personen, die Flugreisen gebucht haben, bei denen der Zielflughafen oder der Flughafen eines oder mehrerer Aufenthalte in einem Land liegen, das nicht dem Land des Abflughafens entspricht, dass in diesem Fall für die Gesamtheit Ihrer Reise, auch für jenen Teil, während dem Sie sich in dem Abflugland befinden, das Montrealer Übereinkommen oder das diesem zugrundeliegende Warschauer Abkommen gelten kann. In diesem Falle regelt das anzuwendende Abkommen auch unter Berücksichtigung der speziellen Förderbedingungen der einzelnen Tarife die Haftung von Seiten der Fluggesellschaft.

Auflistung der Haftungsgrenzen

Es kann bei Ihrer Flugreise zur Anwendung der Übereinkommen von Montreal bzw. Warschau kommen. In diesem Fall regeln und beschränken diese Abkommen die Haftung der Luftfrachtführer für Schäden, die während eines Fluges an Personen, Gepäck oder Fracht entstehen.

Im Falle des Montrealer Übereinkommens gelten folgende Haftungsgrenzen:

Wird ein Fluggast getötet oder verletzt, existieren keine finanziellen Limits.

Für Schäden durch Zerstörung, Verlust, Beschädigung oder Verspätung von Reisegepäck haftet der Luftfrachtführer bis zu einem Betrag von 1,131 SZR (Sonderziehungsrechten; ca. EUR 1,200, USD 1,800) pro Passagier, in den meisten Fällen. Für durch Verspätung entstandene Schäden haftet der Luftfrachtführer bis zu einem Betrag von 4,694 SZR (ca. EUR 5.000; USD 6.500) pro Passagier, in den meisten Fällen.

Laut EU-Verordnung 889/2002 müssen Luftfahrtunternehmen der Europäischen Union bei all ihren Transporten das Montrealer Übereinkommen anwenden. Viele Luftfahrtunternehmen, die nicht zur Europäischen Union gehören, haben ebenfalls beschlossen, bei der Beförderung von Passagieren und Gepäck diesen Richtlinien zu folgen.

Wenn das Warschauer Abkommen gilt, bestehen folgende Haftungsgrenzen:

16,600 SZR (ca. EUR 20,000; USD 20,000) im Todesfall oder bei körperlicher Verletzung, wenn das Haager Protokoll (Warschauer Abkommen neuer Fassung) anzuwenden ist, oder 8,300 SZR (ca. EUR 10,000; USD 10,000) wenn ausschließlich das Warschauer Abkommen anzuwenden ist. Viele Luftfahrtunternehmen haben freiwillig auf diese Haftungsgrenzen komplett verzichtet, und die Bestimmungen der Vereinigten Staaten von Amerika sehen vor, dass bei Flügen nach, aus und mit Aufenthalt in den USA die Haftungsgrenzen nicht unter USD 75,000 liegen darf.

17 SZR (ca. EUR 20; USD 20) pro kg bei Verlust, Beschädigung oder Verspätung von Gepäck, und 332 SZR (ca. EUR 400; USD 400) bei nicht eingechecktem Gepäck.

Der Luftfrachtführer ist auch verantwortlich für durch die Verspätung von Flügen entstehende Schäden.

Um mehr Informationen über die für Ihren Flug geltenden Haftungsgrenzen zu erhalten, setzen Sie sich bitte mit Ihrer Fluglinie in Verbindung.

Wenn an Ihrer Reise mehrere Fluglinien beteiligt sind, sollten Sie mit jeder von ihnen einzeln Kontakt aufnehmen, um sich über die für die einzelnen Flüge geltenden Haftungsgrenzen zu informieren. Unabhängig davon, welches Abkommen für Ihren Flug gilt, können Sie im Falle von Verlust, Beschädigung und Verspätung Ihres Gepäcks höhere Haftungsgrenzen genießen, wenn Sie beim Check-In eine spezielle Erklärung über den Wert Ihres Gepäcks abgeben und eine entsprechende Gebühr zahlen. Wenn der Wert des von Ihnen beförderten Gepäcks die Haftungsgrenze überschreitet, sollten Sie es auf jeden Fall vor Antritt des Flugs versichern.

Fristen für Rechtsverfahren: Sämtliche Rechtsverfahren für Anspruch auf Schadenersatz müssen innerhalb von zwei Jahren nach dem tatsächlichen bzw. flugplanmäßigen Ankunftsdatum des Fluges eingeleitet werden. Gepäckreklamationen: Im Falle von Schäden oder Verspätung müssen Sie innerhalb von 21 Tagen nach Erhalt Ihres Fluggepäcks eine schriftliche Benachrichtigung an Ihren Luftfrachter schicken.

Bestimmung über durch Bezugnahme aufgenommene Vertragsbedingungen

Ihr Beförderungsvertrag mit dem Luftfrachtführer, sowohl international, als auch innerhalb eines Landes, oder bei einem landesinternen Teil einer internationalen Reise, kann aufgrund dieser Bestimmung mittels über Bezugnahme in ihn aufgenommene Vertragsbedingungen, Benachrichtigungen oder Bestätigungen von Seiten der Fluglinie, sowie durch die individuellen allgemeinen Geschäftsbedingungen der einzelnen Fluglinien (AGB), damit verbundenen Normen, Bestimmungen und Richtlinien (Richtlinien) sowie etwaigen anwendbaren Tarife erweitert werden.

Wenn mehr als eine Fluglinie an der Beförderung beteiligt ist, können unterschiedliche AGB, Bestimmungen und anwendbare Tarife für jede dieser Fluglinien gelten.

Durch diese Bestimmung werden sämtliche AGB, Richtlinien und Tarife der einzelnen Luftfrachtführer durch Bezugnahme in Ihren Beförderungsvertrag aufgenommen und gelten als Bestandteil von diesem.

Diese AGB können unter anderem folgendes einschließen, ohne Anspruch auf Vollständigkeit:

AGB und Haftungsbeschränkungen des Luftfrachtführers bei Todesfällen oder Personen mit körperlichen Verletzungen.

AGB und Haftungsbeschränkungen des Luftfrachtführers für Verlust, Schaden oder Verspätung von Gütern und Gepäck, inklusive zerbrechliche oder verderbliche Artikel.

Normen zur Angabe eines höheren Werts für Gepäck und zur Zahlung einer entsprechenden Gebühr.

Anwendung der AGB und Haftungsbeschränkungen des Luftfrachtführers bezüglich der Aktionen von Vertretern, Angestellten und Repräsentanten desselben, inklusive Zulieferer von Geräten oder Anbieter von Dienstleistungen.

Klagen, Einschränkungen, inklusive Zeitlimits für die Einbringung von Klagen oder rechtlichen Verfahren gegen den Luftfrachtführer.

Normen bezüglich neuerlicher Bestätigungen oder Reservierungen, Check-in-Zeiten am Flughafen, Nutzung, Dauer und Gültigkeit von Luftbeförderungsdiensten, sowie das Recht des Luftfrachtführers, die Beförderung zu verweigern. Rechte und Haftungsbeschränkungen des Luftfrachtführers im Falle von Verspätung oder Nicht-Erbringen einer Dienstleistung, inklusive Flugplanänderungen, Ersatzfluglinien, alternative Flugzeuge oder Neuplanung von Routen sowie, sofern von Rechts wegen vorgesehen, die Verpflichtung des Luftfrachtführers, die Passagiere über die Identität der ausführenden Luftfrachtführers und des Ersatzflugzeugs zu informieren.

Das Recht des Luftfrachtführers, die Beförderung von jenen Passagieren zu verweigern, welche die geltenden Gesetze und Vorschriften nicht erfüllen bzw. nicht sämtliche notwendigen Reisedokumente vorzuweisen imstande sind. An den Verkaufsstellen der einzelnen Luftfrachtführer können Sie nähere Informationen über den Beförderungsvertrag einholen und herausfinden, wie Sie eine Kopie davon erhalten können.

Bei vielen Luftfrachtführern sind diese Informationen auch auf Internetseiten abzurufen.

Sofern von Rechts wegen vorgeschrieben, haben Sie das Recht, den kompletten Text Ihres Beförderungsvertrags am Flughafen oder an den Verkaufsstellen des Luftfrachtführers einzusehen und auf Anfrage gratis eine Kopie per Post oder auf anderen von Ihrer Fluglinie benutzten Kommunikationsweg zu erhalten.

Wenn ein Luftfrachtführer Luftbeförderungsdienste für Personen oder Gepäck anbietet, die eigentliche Beförderung aber von einem anderen ausgeführt wird, so agiert dieser ausschließlich als Vertreter für einen anderen Luftfrachtführer.

WENN SIE NICHT DIE GESAMTE REISEDOKUMENTATION, Z.B. VISA ODER REISEPASS, VORLEGEN KÖNNEN, DÜRFEN SIE IHRE REISE NICHT ANTRETEN.

ES OBLIEGT DEN PASSAGIEREN, SICHERZUSTELLEN, DASS SIE SÄMTLICHE MIGRATIONS- UND GESUNDHEITSVORSCHRIFTEN DES ZIELLANDES BZW. DER ZIELLÄNDER ERFÜLLEN.

IN MANCHEN FÄLLEN KANN ES VORKOMMEN, DASS REGIERUNGEN VON LUFTFRACHTFÜHRERN INFORMATIONEN EINHOLEN ODER DASS IHNEN VON DIESEN ZUGRIFF AUF PASSAGIERDATEN GEWÄHRT WIRD.

AUSGLEICHSLEISTUNGEN BEI NICHTBEFÖRDERUNG: Es kann vorkommen, dass Flüge überbucht werden, und eine geringe Wahrscheinlichkeit besteht, dass einem Fluggast, obwohl er sich im Besitz einer Buchungsbestätigung befindet, der Antritt des Flugs verweigert wird. In den meisten Fällen haben Sie bei Nichtbeförderung wider Willen Anrecht auf eine Entschädigung. Soweit von der geltenden Gesetzgebung vorgesehen, muss ein Luftfahrtunternehmen zunächst versuchen, Fluggäste zum freiwilligen Verzicht auf ihre Buchungen zu bewegen, bevor es einem Fluggast die Beförderung gegen dessen Willen verweigert. Stellen Sie sicher, dass Sie sich bei Ihrer Fluglinie über die Bestimmungen bezüglich Nichtbeförderung und über Prioritäten beim Reiseantritt informieren.

GEPÄCK: Für gewisse Arten von Artikeln kann auch ein höherer Wert erklärt werden. Bei einigen Fluglinien kann es spezielle Normen bezüglich zerbrechlicher, wertvoller und verderblicher Artikel geben. Informieren Sie sich über diese Bestimmungen bei Ihrem Luftfahrtunternehmen. Eingechecktes Gepäck: Die einzelnen Fluglinien verfügen über verschiedene Freigepäckmengen. Diese können je nach Klasse bzw. Flugstrecke unterschiedlich sein. Sollten Sie die von Ihrer Fluglinie festgelegte Freigepäckmenge überschreiten, müssen Sie möglicherweise zusätzliche Gepäckgebühren zahlen. Kontaktieren Sie Ihre Fluglinie, um mehr zu diesem Thema zu erfahren. Kabinengepäck (Handgepäck): Die einzelnen Fluglinien erlauben verschiedene Mengen an Handgepäck. Diese können je nach Klasse, Flugstrecke und Art des Flugzeugs unterschiedlich sein. Wir empfehlen, so wenig Handgepäck wie möglich mit an Bord zu nehmen. Kontaktieren Sie Ihre Fluglinie, um detailliertere Informationen einzuholen. Wenn an Ihrer Reise mehr als eine Fluglinie beteiligt ist, gelten für diese möglicherweise unterschiedliche Gepäckbestimmungen (sowohl beim eingecheckten Gepäck als auch beim Handgepäck).

SPEZIELLE HAFTUNGSBESCHRÄNKUNGEN BEI FLÜGEN INNERHALB DER U.S.A.: Bei Flügen, deren Gesamtstrecke sich innerhalb der U.S.A. befindet, müssen sämtliche Haftungslimits von Seiten des Luftfrachters mindestens ESD 3,300.00 pro Passagier betragen oder dem aktuell von der Norm 14 CFR 254,4 vorgeschriebenen Betrag entsprechen.

CHECK-IN-ZEITEN AM FLUGHAFEN: Die Abflugzeit, die im Reiseplan/der Buchungsbestätigung aufscheint, entspricht der tatsächlichen Abflugzeit des Flugzeugs. Es handelt sich dabei NICHT um die Zeit, zu der Sie sich am Flughafen einfinden müssen, und auch nicht um die Zeit, zu der Sie zum Einsteigen (Boarding) bereit sein müssen. Wenn Sie zu spät kommen, kann Ihnen die Fluglinie die Beförderung verweigern. Die Check-in-Zeiten, über die Sie von Seiten der Fluglinie informiert werden, sind Mindestzeiträum, die die Passagiere beachten müssen.

GEFÄHRLICHE ARTIKEL (GEFÄHRLICHE MATERIALIEN) Aus Sicherheitsgründen dürfen sowohl das eingecheckte als auch das Handgepäck gewisse Artikel nicht beinhalten, außer, sie sind ausdrücklich erlaubt worden. Im Folgenden werden einige Beispiele für gefährliche Artikel genannt, ohne Anspruch auf Vollständigkeit: komprimierte Gase, ätzende oder explosive Stoffe, brennbare Flüssigkeiten und Feststoffe, radioaktive Materialien, Oxidationsmittel, Giftstoffe, infektiöse Substanzen, Koffer mit eingebauten Alarmsystemen. Aus Sicherheitsgründen können auch zusätzliche Einschränkungen bestehen. Kontaktieren Sie Ihre Fluglinie, um mehr darüber zu erfahren.

Ab dem 01.Januar 2015 finden sich auf der Gefahrenliste des United States Department of Transportation neue Gegenstände die auf Flügen von und innerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika verboten sein werden. Auf dieser Liste stehen unter anderem, größere Stückzahlen Lithium Akkus, Sprengstoff/Feuerwerkskörper, Feuerzeugbenzin, Streichhölzer, Sauerstoffflaschen, Flüssigsauerstoff, entzündliche Flüssigkeiten, Pflanzenschutzmittel, giftige oder ätzende Stoffe. Um sicher zu stellen das Ihr Gepäck den neuen gesetzlichen Bestimmungen entspricht empfehlen wir Ihnen die offizielle Webseite des United States Department of Transportation vor Reiseantritt zu besuchen.

GEFÄHRLICHE ARTIKEL Die Artikel, die in der folgenden Abbildung zu erkennen sind, dürfen nicht ohne vorherige Absprache mit Ihrer Fluglinie an Bord befördert werden.

art_peligrosos

Der Passagier hat die Flugzeiten mindestens 48 Stunden vor Abflug mit der Fluglinie zu überprüfen, denn in einigen Fällen können diese abgeändert und Flüge sogar vorverschoben werden. Der Passagier übernimmt die Verantwortung für sämtliche Unannehmlichkeiten, die aus einem Versäumnis seinerseits entstehen, die Flugzeiten zu überprüfen.

ANMERKUNG: Für Haftungsbeschränkungen bei Binnenflügen innerhalb Ihres Landes beziehen Sie sich bitte auf die nationalen Vorschriften.

Flüge von Iberia mit Flugnummer 6xxx (IB6000-6999)

Die Flüge von Madrid bis Barcelona und umgekehrt, mit Flugnummer IB 6xxx, verwenden in Madrid Terminal T4 und in Barcelona Terminal T1, sowohl für Abflug als auch für Ankunft.

Die Flüge zwischen Madrid und den kanarischen Inseln, mit Flugnummer 6xxx, gelten als internationale Flüge (Terminal T4 in Madrid), weswegen alle Passagiere einen gültigen Reisepass oder Personalausweis benötigen. Minderjährige, die auf diesen Flügen alleine reisen, benötigen außerdem eine von den Eltern oder von ihrem gesetzlichen Vormund ausgestellte Bestätigung. Die Ansässigkeitsbestätigung (NIE) ist nicht ausreichend. Auf jeden Fall ist es die alleinige Verantwortung der Passagiere, sicherzustellen, dass sie die jeweiligen Migrationsvorschriften erfüllen.

Spezielle allgemeine Geschäftsbedingungen bei Low-Cost-Flügen

TRAVELGENIO gibt Ihnen die Möglichkeit, über unser Online-Buchungssystem auch Low-Cost-Flüge (Billigflüge) zu buchen. Die Tickets für Billigfluglinien werden nicht von TRAVELGENIO, sondern von den Fluglinien selbst ausgestellt.

Diese sind allein verantwortlich für erhaltene Informationen und erbrachte Dienstleistungen. Sie erhalten von TRAVELGENIO ein Bestätigungs-E-Mail mit allen Details zu Ihrem Flug, sobald Ihre Buchung von der Fluglinie bestätigt worden ist.

Bei Buchungen mit Low-Cost-Fluglinien wird Ihre Kreditkarte zweifach belastet: der Preis des Tickets, direkt von der Fluglinie eingezogen, sowie die Bearbeitungsgebühr von TRAVELGENIO (die unter keinen Umständen rückerstattet wird). Der Gesamtpreis ist also die Summe dieser beiden Belastungen.

Sollten Sie Änderungen an einer Buchung vornehmen wollen bzw. besondere Services benötigen, müssen Sie sich direkt mit der Fluglinie in Verbindung setzen. TRAVELGENIO ist nicht in der Lage, bei Low-Cost-Reservierungen Änderungen oder Rückerstattungen vorzunehmen. In dem Bestätigungs-E-Mail, das Sie von uns erhalten, finden Sie alle Kontaktinformationen der Fluglinie, mit der Sie Ihren Flug gebucht haben.

Seien Sie sich bewusst, dass die meisten Low-Cost-Fluglinien keine Haustiere befördern und dass Zusatzleistungen sehr eingeschränkt sein können. Kontaktieren Sie Ihre Fluglinie für nähere Informationen zu diesem Thema. Bei Änderungen des Flugplans bzw. annullierten Flügen hat die Fluglinie selbst die alleinige Verantwortung zu übernehmen.

Überprüfen Sie unbedingt den Status Ihrer Flüge 48 Stunden vor dem Abflug, indem sie direkt bei der Fluglinie anrufen.

Kinder unter 14 Jahren dürfen nicht alleine reisen, sondern müssen von einem mindestens 16-Jährigen begleitet werden, der die Verantwortung für die Kinder übernimmt. Kindern unter 14 Jahren, die alleine reisen, wird das Einsteigen in das Flugzeug verweigert. (Informieren Sie sich auf jeden Fall immer über die individuellen Bestimmungen der einzelnen Fluglinien.)

Migrations- und Gesundheitsvorschriften

Die Reisenden sind selbst dafür verantwortlich, sicherzustellen, sämtliche Migrations- und Gesundheitsvorschriften (Dokumentation, Visa etc.) zu befolgen, die in dem jeweiligen Ziel- oder Aufenthaltsland bestehen. TRAVELGENIO übernimmt keinerlei Haftung für Unannehmlichkeiten, die aus der mangelnden oder Nicht-Erfüllung solcher Vorschriften entstehen.

Sie sich an folgende Regierungsorgane, um mehr Informationen zu diesem Thema zu erhalten:

Es liegt in der alleinigen Verantwortung des Benutzers, bezüglich der Situation und den Vorschriften im Zielland Informationen von den entsprechenden kompetenten Behörden einzuholen, und sich somit über eventuelle Risiken und bestehende Eigenheiten in diesem bewusst zu sein.

Minderjährige ohne Begleitperson

In der Luftfahrt gilt als „Minderjährige(r)“ jede Person, die zum Zeitpunkt des Reiseantritts noch nicht 18 Jahre vollendet hat.

  • KLEINKIND ODER „INFANT“ (INF): Ein minderjähriges Kind, das zum Zeitpunkt des Reiseantritts noch nicht 2 Jahre vollendet hat. Es reist ohne Anrecht auf einen Sitzplatz, begleitet von einer volljährigen Person (über 18 Jahre), und zahlt einen variablen Prozentsatz des Erwachsenenpreises (ca. 10 %).
  • KIND oder „CHILD“ (CHD): Ein minderjähriges Kind, das zum Zeitpunkt des Reiseantritts bereits 2 Jahre, aber noch nicht 12 Jahre, vollendet hat, und von einer volljährigen Person über 18 Jahre begleitet wird. Es hat Anrecht auf einen Sitzplatz, und zahlt einen unterschiedlichen Prozentsatz des Erwachsenenpreises (ca. 65 – 75 %)
  • JUGENDLICHE(R) oder „YOUNG PASSENGER“: Ein(e) Minderjährige(r), der/die zum Zeitpunkt des Reiseantritts bereits 12 Jahre, aber noch nicht 18 Jahre, vollendet hat, und ohne Begleitperson reist. Diese Personen zahlen den vollen Erwachsenenpreis. Beachten Sie bitte, dass nicht alle Fluggesellschaften die Möglichkeit bereithalten, dass ein Minderjähriger allein reisen kann. Bevor Sie die Buchung vornehmen, wenden Sie sich bitte an die Fluggesellschaft, um sicherzustellen, dass Minderjährige auch ohne Begleitung reisen dürfen. Wenn Ihre Buchung Verbindungen verschiedener Fluggesellschaften enthält, sollten Sie sich bei allen Gesellschaften diesbezüglich versichern. Nachdem dies geschehen ist, müssen Sie die Buchung über die Website vornehmen und unseren „Individuellen Service“ abschließen, damit wir die Buchung eines Minderjährigen ohne Begleitung mit der jeweiligen Fluggesellschaft vornehmen können. Sollten Sie die Buchung vornehmen, ohne sich vorher der Konditionen bei der Fluggesellschaft vergewissert zu haben und sollte dieser Flug storniert werden müssen, finden die jeweiligen Bedingungen des Flugtarifs Anwendung.

Beschränkungen bezüglich Anzahl der Minderjährigen pro Erwachsener:

Fluglinien akzeptieren üblicherweise pro Erwachsener:

  • Ein KLEINKIND (INF).
  • Ein KLEINKIND (INF) und ein KIND (CHD) unter 5 Jahren.
  • Zwei KINDER (CHD) unter 5 Jahren.
  • Wenn Sie mit mehr als zwei KINDERN (CHD) von 5 bis 12 Jahren zu reisen wünschen, kontaktieren Sie bitte Ihre Fluglinie.
  • In Ausnahmefällen (und unter Absprache mit der Fluglinie) können pro Erwachsener zwei KLEINKINDER (INF) akzeptiert werden, wenn eines der beiden in den Armen des Erwachsenen reist und das andere in einem speziellen Kindersitz neben dem Erwachsenen. Für das KLEINKIND, das neben dem Erwachsenen reist, ist dabei der gleiche Preis wie für ein KIND (CHD) zu zahlen.

Einschränkungen für Minderjährige ohne Begleitperson:

  • Allgemein gilt, dass Minderjährige ohne die Begleitung durch einen Erwachsenen nicht allein reisen dürfen. Allerdings gibt es Fluggesellschaften, die diese Möglichkeit anbieten, es ist daher also notwendig, sich vor dem Abschluss der Buchung bei der jeweiligen Fluggesellschaft zu vergewissern, ob sie alleinreisende Minderjährige akzeptiert. Wenn Ihre Buchung Verbindungen verschiedener Fluggesellschaften enthält, sollten Sie sich bei allen Gesellschaften diesbezüglich versichern. Nachdem dies geschehen ist, müssen Sie die Buchung über die Website vornehmen und unseren „Individuellen Service“ abschließen, damit wir die Buchung eines Minderjährigen ohne Begleitung mit der jeweiligen Fluggesellschaft vornehmen können. Sollten Sie die Buchung vornehmen, ohne sich vorher der Konditionen bei der Fluggesellschaft vergewissert zu haben und sollte dieser Flug storniert werden müssen, finden die jeweiligen Bedingungen des Flugtarifs Anwendung.
  • Fluglinien akzeptieren normalerweise pro Flug eine gewisse Höchstanzahl an alleine reisenden Minderjährigen, mit spezieller Hilfestellung für die minderjährige Person; dies muss jedoch vor Reiseantritt bestätigt werden. Hierbei gelten je nach Fluglinie verschiedene Einschränkungen.
  • Minderjährige unter 5 Jahren dürfen auf keinen Fall ohne Begleitperson reisen, und es werden auch keine Ausnahmen gemacht.
  • Bei Minderjährigen von 12 bis 18 Jahren, die ohne Begleitperson an INTERNATIONALE Reiseziele fliegen, muss ebenfalls auf spezielle Hilfestellung angesucht werden, bzw. auf eine spezielle Bestätigung, sollte dies nicht erforderlich sein.

Bestätigung für Flugreisen von Minderjährigen ohne Begleitperson:

In jedem Fall sind folgende Bedingungen zu erfüllen:

  • Es ist eine Bestätigung von Seiten der Fluglinie vor Reiseantritt erforderlich.
  • Eine erwachsene Person muss die minderjährige Person zum Abflughafen begleiten, die notwendigen Check-In-Prozeduren durchführen, eine Entlastungserklärung vorlegen, und solange warten, bis das Flugzeug abgehoben hat.
  • Wenn die Route eine Zwischenlandung bzw. einen Aufenthalt vorsieht (mit einer programmierten Unterbrechung der Reise) muss die minderjährige Person von einer erwachsenen Person empfangen und während des Aufenthalts begleitet werden; diese erwachsene Person ist auch für die erforderlichen Check-In-Prozeduren für den Verbindungsflug verantwortlich und muss solange warten, bis das Flugzeug abgehoben hat. Hierbei gibt es unterschiedliche Bestimmungen je nach Fluglinie, Route und Art der Zwischenlandung bzw. des Aufenthalts.
  • Bei der Ankunft am Zielflughafen muss ein Erwachsener auf das Kind zur vorgesehenen Ankunftszeit warten und sich gegenüber des Personals der Fluglinie identifizieren, um die minderjährige Person zu empfangen.

Sämtliche Ansuchen auf Flugreisen von Minderjährigen, die ohne Begleitperson reisen, müssen über unseren Kundendienst abgewickelt werden.

Neue Einreisevorschriften ab dem 1. Juni 2015: Reisen nach SA mit Kindern

Hiermit informieren Sie über die neue, ab dem 1. Juni 2015 gültige südafrikanische Regelung des Innenministeriums (die alle Familien mit Kindern unter 18 Jahren umschließt), welche besagt, dass nicht nur der Reisepass, sondern auch die Geburtsurkunde des Kindes vorzuzeigen ist.

Diese neue Regelung gilt für alle Minderjährigen, Südafrikaner und Nicht-Südafrikaner, die nach oder aus Südafrika reisen möchten.

Im Falle jener Länder, die keine Geburtsurkunde bereitstellen, muss ein Brief der zuständigen Landesbehörde mit gleichen Informationen übermittelt werden.

Alle Dokumente müssen entweder Originalkopien oder beglaubigte Kopien eines Notars sein oder aber gleichwertige Ermächtigungen aus dem Aufenthaltsland des Kindes. Notarielle Urkunden dürfen nicht älter als 3 Monate sein.

Im Folgenden werden die Hauptpunkte aufgezählt, die auch im Anhang I als Referenz gefunden werden können:

Wenn Eltern mit einem Kind reisen. 

  • Jene Eltern müssen die vollständige Geburtsurkunde des Kindes vorzeigen, die die Personalangaben der Eltern des Kindes widerspiegeln.
  • Für adoptierte Kinder muss ein Adoptions-Nachweis vorgelegt werden in Form einer Adoptionsurkunde.

Wenn ein Elternteil mit einem Kind reist.

  • Jener Elternteil muss die vollständige Geburtsurkunde des Kindes vorzeigen, die die Personalangaben der Eltern des Kindes widerspiegeln.
  • Einverständnis in Form einer beeidigten Erklärung des anderen erziehungsberechtigten Elternteils auf Geburturkundes des Kindes, welches sie oder ihn befugt, aus der Republik ein- oder auszureisen, und das mit jenem Kind, mit dem er oder sie reist.
  • Ein Gerichtsbeschluss, der Elternverantwortung und Elternrechte hinsichtlich des Kindes erteilt, wenn er oder sie das Elternteil oder gesetzlicher Vormund des Kindes ist; oder
  • Wenn anwendbar, eine Sterbeurkunde des anderen registrierten Elternteils als Erziehungsberechtigter des Kindes auf der Geburtsurkunde stehend;
  • Juristisch getrennte Eltern sollten zudem einen Gerichtsbeschluss bereitstellen bei fehlender Zustimmung des anderen Elternteiles.
  • Bei Zustimmung des Generaldirektors, wenn Eltern des Kindes beide verstorben sind und das Kind mit einem Angehörigen oder einer anderen ihm oder ihr verwandten Person reist, genehmigt jene Person die Ein- oder Ausreise in die Republik mit jenem Kind.

Wo eine Person mit einem nicht leiblichen Kind reist, muss Folgendes entrichtet werden.

  • Eine Kopie der vollständigen, ungekürzten Geburtsurkunde des Kindes;
  • Eine beeidigte Erklärung der Eltern oder des gesetzlichen Vormundes des Kindes, welches widerlegt, dass er oder sie die Erlaubnis hat, mit dem Kind zu reisen;
  • Kopie des Personalausweises oder Reisepasses der Eltern oder gesetzlichen Vormundes des Kindes; und
  • Die Kontaktdaten der Eltern oder des gesetzlichen Vormundes des Kindes
  • Bei Zustimmung des Generaldirektors, wenn Eltern des Kindes beide verstorben sind und das Kind mit einem Angehörigen oder einer anderen ihm oder ihr verwandten Person reist, genehmigt jene Person die Ein- oder Ausreise in die Republik mit jenem Kind.

Jeglicher Minderjähriger ohne Begleitung sollte Einwanderungsbeamten vorgezeigt werden

  • Nachweis einer Zustimmungserklärung von einem der beiden Elternteile oder gesetzlichen Vormundes, gegebenfalls in Form eines Briefes oder beeidigten Erklärung für das Kind, um in die Republik einzureisen oder abzureisen: Vorausgesetzt, dass ein Elternteil einen Zustimmungs-Nachweis bereitstellt, muss dieser auch eine Kopie des Gerichtsbeschlusses, auf ihn oder sie ausgestellt, hinsichtlich dessen, ob ihm oder ihr volle Elternverantwortung und Elternenrechte gewährt wurde, vorlegen.
  • Ein Schreiben der Person, der das Kind in der Republik empfangen soll, das seine oder ihre Wohnadresse und Kontaktinformation enthält, in der das Kind wohnen wird;
  • Eine Kopie des Personalausweises oder des gültigen Reiseausweises und Visums oder Erlaubnis für festen Wohnsitz, den das Kind in der Republik erhalten wird; und
  • Die Kontaktdaten der Eltern oder des gesetzlichen Vormundes des Kindes

Für jedes Kind, das sich in alternativer Betreuung befindet, wie im Children‘s Act von 2005 (Gesetz Nummer) 38 von 2005) bestimmt, sollte vor der Abreise aus der Republik eine beglaubigte Kopie eines Ermächtigungsbriefes der Abteilungsleitung der Landesregierung der Sozialentwicklung vorgezeigt werden im Residenzort des Kindes, wie im Abschnitt 169 des Children‘s Acts genannt.

Reisen nach Kanada

Ab dem 1. August 2015 verwendet die kanadische Regierung ein neues System für Reisegenehmigungen – das ETA (Electronic Travel Authorization / Elektronische Reisegenehmigung). Die Genehmigung wird ab dem 15. März 2016 verbindlich vorgeschrieben sein. Das ETA, das kein Visum ist, wird allen Reisenden vorgeschrieben, die nicht in Kanada wohnen und denjenigen, die keine gesetzliche Ermächtigung haben. Es wird empfohlen, sich über alle rechtlichen Aspekte auf dieser Webseite und auch über die Anforderungsmöglichkeiten auf der kanadischen Regierungs-Webseite zu informieren.

Reise- und Reiserücktrittsversicherung

TRAVELGENIO empfiehlt es, eine Reise- sowie Reiserücktrittsversicherung abzuschließen. Wir können Sie dabei beraten!

Spezielle Allgemeine Geschäftsbedingungen von Hotels und Unterkünften

TRAVELGENIO agiert, in seiner Funktion als Reiseagentur, als Vermittler zwischen seinen Kunden und dem Hotel-Großhandel. Es obliegt letzterem, sowie den einzelnen Unterkünften, die entsprechenden Normen und Bestimmungen festzulegen, durch die Ihr Aufenthalt in der von Ihnen gebuchten Unterkunft geregelt wird, und sie sind verantwortlich für die Erbringung der gebuchten Dienstleistungen.

Sollten von Seiten des Kunden Änderungen oder Stornierungen dieser Reservierungen vorgenommen werden, so sind gewisse Bearbeitungsgebühren an TRAVELGENIO zu zahlen. Diese sind auf keinen Fall rückerstattbar. Zusätzlich können bei einer Änderung bzw. Stornierung von Reservierungen auch Gebühren von Seiten des Hotel-Großhändlers bzw. der Unterkunft selbst anfallen, je nach Datum der Stornierung, Reisezeiten, Hoteltyp und Zielort, unter anderem.

Zusatzinformationen

Für den Abschluss von Buchungen auf unseren Internetseiten ist es notwendig, dass der Benutzer gewisse Identifikationsdaten der Passagiere/Reisenden sowie bezüglich der Zahlungsmethode angibt. Dieser Prozess besteht aus mehreren Schritten. Nach Eingabe der Informationen und vor Abschluss Ihrer Bestellung wird Ihnen noch einmal ein Überblick über sämtliche von Ihnen angegebenen Daten gezeigt, um diese überprüfen zu können.

Sobald die Bestellung abgeschlossen ist, erhalten Sie ein E-Mail zur Bestätigung derselben, mit sämtlichen Informationen Ihrer Buchung sowie einer Zahlungsbestätigung. Es ist von höchster Wichtigkeit und die alleinige Verantwortung des Benutzers, diese Identifikationsdaten, z.B. Vor- und Nachname, Personalausweis- oder Reisepassnummer, E-Mail-Adresse, Telefonnummer etc., sorgfältig zu prüfen. Nach Abschluss der Buchung werden Tickets bzw.

Gutscheine ausgestellt, und jegliche Art der nachträglichen Änderung bzw. Stornierung bringt zusätzliche Kosten bzw. Gebühren mit sich. Die Reservierung und der aus dieser entstehende Kauf gilt erst dann als bestätigt, wenn die Internetseiten eine Buchungsbestätigung mit entsprechendem Reservierungscode anzeigen, wenn Ihnen eine Kopie dieser Bestätigung sowie die entsprechende Zahlungsbestätigung an die von Ihnen angegebenen E-Mail-Adresse zugesendet worden ist, und wenn TRAVELGENIO die Zahlung per Kredit- oder Debitkarte erfolgreich abgewickelt hat bzw. der entsprechende Betrag per Banküberweisung oder Einzahlung auf das Konto von TRAVELGENIO eingegangen ist. Bis diese Bedingungen erfüllt werden, kann die Buchung zu jedem Zeitpunkt von TRAVELGENIO annulliert werden.

TRAVELGENIO behält sich das Recht vor, von dem Kunden zusätzliche Informationen zur Bestätigung der Buchung einzuholen.

Eine Buchung zu tätigen bedeutet die implizite Zustimmung von Seiten des Kunden zur Abwicklung der Zahlung unter Verwendung der von ihm angegebenen Kredit- oder Debitkartennummer. Sollte die Zahlung per Kredit- oder Debitkarte nicht erfolgreich sein (Transaktion abgelehnt), sollten Sie sich bewusst sein, dass diese von TRAVELGENIO bzw. dem Anbieter annulliert werden kann.

Die auf der Internetseite angegebenen Preise beinhalten bereits sämtliche Flughafentaxen. Weder die Kosten von Visa noch allfällige Ausreisesteuern sind in den Preisen enthalten.

Diese können vor Ort in der lokalen Währung oder in U.S.-Dollar bezahlt werden. Preisliche Unterschiede wegen verspäteter Zahlung wegen Preisschwankungen vom Zeitpunkt der Reservierung bis zum Zeitpunkt der Ausstellung des Tickets sind vom Kunden zu tragen.

Vertraulichkeit

TRAVELGENIO respektiert Ihr Recht auf Datenschutz. Wir sind uns der Wichtigkeit der Geheimhaltung und der Sicherheit Ihrer persönlichen Daten bewusst. Zu diesem Zweck möchten wir unsere Kunden bezüglich unserer Datenschutzrichtlinie über folgendes in Kenntnis setzen:

Wenn Sie über unsere Internetseite ein Produkt bestellen bzw. eine Dienstleistung buchen, müssen Sie Ihren Namen, Ihre E-Mail-Adresse, Nummer und Ablaufdatum Ihrer Kredit- oder Debitkarte sowie Ihre Telefonnummer angeben.

Diese Daten ermöglichen es uns, Ihre Bestellung zu bearbeiten und Sie über den Status derselben auf dem neuesten Stand zu halten. Wenn Sie an einer Promotion oder einem Gewinnspiel teilnehmen, werden Sie um Angabe von Name, Anschrift und E-Mail-Adresse gebeten. Diese Informationen sind notwendig, um unsere Gewinnspiele organisieren und die Gewinner benachrichtigen zu können.

Ihre persönlichen Daten werden an keine Dritten weitergegeben, die nicht Teil unserer Organisation sind. Es kann jedoch vorkommen, dass wir diese Daten an Dritte weiterleiten, mit denen TRAVELGENIO Geschäftsbedingungen unterhält, sollten Sie ein Produkt oder einen Service durch unsere Internetseite bestellen bzw. buchen. Diese Art von Partnern kann sich überall auf der Welt befinden. Außerdem kann es vorkommen, dass wir diesen Partnern globale Statistiken über Verkauf, Kunden, Datenvolumen und andere Informationen über unsere Internetseite zukommen lassen, doch solch geartete Statistiken beinhalten auf keinen Fall irgendwelche Daten, durch die Sie identifiziert werden könnten.

Wir beschränken uns darauf, jene persönlichen Daten zu erfassen und zu verarbeiten, die für die Erbringung von hochwertigen, personalisierten Dienstleistungen vonnöten sind; Dies beinhaltet die Beratung und Information über unsere Produkte und Dienstleistungen, sowie über jene Angebote, die unserer Meinung nach für unsere Kunden von Interesse bzw. von Vorteil sein könnten.

Durch die Registrierung bei TRAVELGENIO und die ausdrückliche Zustimmung von Seiten des Kunden, unseren Newsletter zu erhalten, akzeptiert der Benutzer außerdem die Möglichkeit, nützliche Informationen von durch TRAVELGENIO ausgewählten Unternehmen zu erhalten, in Form von Angeboten, Promotionen und Empfehlungen über Produkte und Dienstleistungen, die unserer Meinung nach für Sie von Interesse sein könnten.

Wir werden sämtliche notwendigen Informationen an den von Ihnen bei der Buchung durch unsere Internetseite ausgewählten Anbieter weitergeben und von diesem verlangen, dieselben Normen einzuhalten.

Außerdem befolgen wir strenge Sicherheitsmaßnahmen in Bezug auf die Speicherung und die Anzeige von Daten, um jeglichen unautorisierten Zugang von Seiten von Dritten zu vermeiden, gemäß Artikel 9 des spanischen Datenschutzgesetzes vom 13. Dezember 1999 (Ley Orgánica 15/1999, de Protección de Datos de Carácter Personal).

Verwendung von Cookies

Cookies sind kleine Informationseinheiten, die von Ihrem Internetbrowser auf der Festplatte Ihres Computers gespeichert werden. Jedes Mal, wenn Sie die Internetseite von TRAVELGENIO besuchen, erkennt unser Server Ihren Cookie, und liefert uns Informationen über Ihren letzten Besuch. Die meisten Internetbrowser erlauben die Verwendung von Cookies, doch meistens besteht auch die Möglichkeit, diese in den Interneteinstellungen zu deaktivieren. Auch wenn Sie bevorzugen, keine Cookies zu erhalten, können Sie dennoch den Großteil der Funktionen unserer Internetseite nutzen, u.a. die Buchung von Services bzw.

Bestellung von Produkten. Wenn sie einen Kommentar bzw. eine Beschwerde über die Art der Verwendung von Cookies auf unserer Internetseite abzugeben haben, schreiben über dieses Kontaktformular.

Datenschutz

Die von dem Benutzer angegebenen persönlichen Informationen unterliegen den unter „Datenschutz“ aufgeführten Bestimmungen.

Copyright und geistiges Eigentum

Der gesamte Inhalt der Internetseite (inklusive Text, Abbildungen, Fotos, Handelsmarken, Software etc.) ist Eigentum von TRAVELGENIO und seinen Software-Anbietern, und als solches national und international geschützt und anerkannt. Unautorisierte Reproduktion, Verwendung oder Verbreitung jeglicher Art ist ausdrücklich untersagt.

Verwendung der Internetseiten

Die Internetseiten sind ausschließlich für persönliche Verwendung durch die Benutzer gedacht. Ihre Abänderung, Reproduktion, Duplikation, Kopie, Verbreitung, Verkauf, Wiederverkauf sowie sämtliche anderen kommerziellen oder nicht-kommerziellen Verwertungsarten sind ausdrücklich verboten. Als Benutzer verpflichten Sie sich, diese Internetseite nicht für illegale bzw. verbotene Zwecke zu verwenden.

Links zu anderen Internetseiten

Auf www.travelgenio.com und www.travelgenio.de finden Sie Links zu anderen Internetseiten. Diese unterstehen nicht der Kontrolle von Seiten von TRAVELGENIO. TRAVELGENIO übernimmt keinerlei Verantwortung für den Inhalt bzw. die Benutzung dieser Internetseiten. TRAVELGENIO unterstützt keine dieser Internetseiten von Dritten, noch übernehmen wir die Verantwortung für diese, die ausschließlich als Informationsquellen für die Benutzer unserer Internetseiten dienen.

Internetbrowser und Betriebssystem

Diese Internetseiten sind optimiert für Internet Explorer und für das Betriebssystem Microsoft Windows. TRAVELGENIO übernimmt keine Verantwortung für die erzielten Resultate bei Verwendung eines anderen Internetbrowsers oder Betriebssystems.

Gerichtsstand

Sämtliche Aspekte der vorliegenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen unterliegen dem spanischen Recht. TRAVELGENIO behält sich das Recht vor, zu jeder Zeit Änderungen an der Internetseite sowie an den Allgemeinen Geschäftsbedingungen vorzunehmen.

Diese deutsch Übersetzung hat einzig und allein Informationscharakter. Bei Rechsstreiten gilt die spanische Originalversion.

TravelGenio SL
c/Albasanz, 15, 2º Izq.
28037-Madrid
Spanien

Telefonischer Kontakt: +49-6996759148
Aus dem Ausland: +49-693-6506-5039
Fax: +34-91-754-5683
Email: info@travelgenio.de
Internetseite: www.travelgenio.de